Pink Floyd - Hey hey rise up

PINK FLOYD

FEAT. ANDRIY KHLYVNYUK VON BOOMBOX

„HEY HEY RISE UP“

 

EIN SONG FÜR DIE UKRAINE

ERHÄLTLICH AB HEUTE NACHT

 

DIE ERLÖSE KOMMEN DEM HUMANITÄREN HILFSFONDS FÜR DIE UKRAINE ZUGUTE

DIGITAL VERFÜGBAR AB HEUTE NACHT, 8. APRIL, 00:00 UHR

http://pinkfloyd.lnk.to/HeyHeyRiseUp

 

 

Donnerstag, 7. April – Pink Floyd sind erstmals seit knapp 30 Jahren wieder als Band zusammengekommen, um neue Musik aufzunehmen. Anlass ist der aktuelle Krieg in der Ukraine: Morgen wird der Song „Hey Hey Rise Up“ erscheinen, mit dem die Band die Menschen des Landes unterstützen will – finanziell ebenso wie moralisch. 

 

Das letzte Mal nahmen Pink Floyd für ihr 1994 veröffentlichtes Album „The Division Bell“ gemeinsam auf. In „Hey, Hey Rise Up“ werden David Gilmour und Nick Mason vom langjährigen Pink-Floyd-Bassisten Guy Pratt und Nitin Sawhney an den Keyboards unterstützt, den in jeder Hinsicht bemerkenswerten Gesang steuert Andriy Khlyvnyuk bei, Frontmann der ukrainischen Band Boombox.

 

Die Aufnahme des Tracks fand tatsächlich erst letzte Woche Mittwoch (30. März) statt. Sie bindet den Gesang eines hunderttausendfach angesehenen Instagram-Posts vom 27. Februar ein, in dem Khlyvnyuk auf dem Kiewer Sofiyskaya-Platz steht und die Zeilen von „Ой у лузі червона калина“ („O das rote Viburnum auf der Wiese“) anstimmt, ein mitreißendes ukrainisches Protestlied, das während des Ersten Weltkriegs verfasst wurde und im vergangenen Monat weltweit als Protest gegen die Invasion der Ukraine eine Renaissance erlebte. Der Titel des Pink-Floyd-Tracks ist der letzten Zeile des Liedes entnommen, die sich übersetzt in „Hey, Hey, Rise up and rejoice".

David Gilmour, der eine ukrainische Schwiegertochter und Enkelkinder hat, kommentiert: „Wie so viele spürten wir die Wut und Enttäuschung über diesen abscheulichen Akt der Invasion eines unabhängigen, friedlichen, demokratischen Landes und die Ermordung seiner Bevölkerung durch eine der größten Weltmächte.“

 

Über seine Verbindung zu Andriy und seiner Band Boombox erklärt Gilmour: „2015 spielte ich eine Show im Londoner Koko zur Unterstützung des Belarus Free Theatre, dessen Mitglieder inhaftiert wurden. Pussy Riot und die ukrainische Band Boombox waren ebenfalls im Line-up. Sie sollten eigentlich ihr eigenes Set spielen, doch ihr Sänger Andriy konnte aufgrund von Visaproblemen nicht einreisen, sodass der Rest der Band mich kurzerhand bei meinem Set begleitete – wir spielten an diesem Abend ‚Wish You Were Here‘ für Andriy. Kürzlich las ich dann, dass Andriy seine Amerikatournee mit Boombox abgebrochen hatte, zurück in die Ukraine gekehrt war und sich der Territorialverteidigung der Ukraine angeschlossen hatte. Und dann sehe ich dieses unglaubliche Video bei Instagram, in dem er auf einem Platz in Kiew vor dieser wunderschönen Kirche mit goldener Kuppel steht und singt, um ihn herum nichts als Stille, weil es wegen des Krieges aktuell keinen Verkehr oder Hintergrundlärm gibt. Es war ein kraftvoller Moment, der in mir den Wunsch auslöste, ihn musikalisch umzusetzen.“

Während er die Musik für den Track schrieb, konnte David mit Andriy sprechen, der sich gerade in einem Krankenhausbett in Kiew von einer Granatsplitterverletzung erholte. „Ich habe ihm am Telefon ein wenig von dem Song vorgespielt und er gab mir seinen Segen. Wir hoffen beide, dass wir irgendwann in der Zukunft leibhaftig etwas zusammen machen werden.“

 

Mit Blick auf den Track selbst hofft Gilmour, dass er „eine breite Unterstützung und Öffentlichkeit erhält. Wir wollen Geld für humanitäre Einrichtungen sammeln und etwas für die Moral tun. Wir wollen unsere Unterstützung für die Ukraine zeigen und auf diese Weise deutlich machen, dass der Großteil der Welt es für vollkommen falsch hält, dass eine Supermacht in das unabhängige, demokratische Land einmarschiert, zu dem die Ukraine geworden ist.“

 

Die Veröffentlichung des Songs wird von einem Video begleitet, das unter der Ägide des renommierten Regisseurs Mat Whitecross am Tag der musikalischen Aufnahmen gefilmt wurde. Gilmour dazu: „Wir haben den Track und das Video in unserer Scheune aufgenommen, aus der wir während des Lockdowns auch all unsere ‚Von Trapped Family‘-Livestreams gemacht haben. Auch die ‚Barn Jams' mit Rick Wright fanden 2007 dort statt. Janina Pedan hat das Set binnen eines Tages aufgebaut und Andriy sang neben uns auf dem Bildschirm, während wir spielten. Wir vier hatten also einen Sänger in unserer Mitte, auch wenn er nicht physisch anwesend war.“

 

Il Volo sings Morricone

Il Volo sings Morricone" ist das neue Album des italienischen Superstar-Trios Il Volo. Als Zeichen der hohen Wertschätzung und engen Verbindung des Trios zu dem legendären Komponisten haben Il Volo ein ganzes Album den unvergesslichen Melodien Ennio Morricones gewidmet.

 Die neuen Texte zu den insgesamt 14 Stücken Morricones entstanden in Zusammenarbeit mit der Familie Morricones, dessen Sohn Andrea schrieb selbst die Liedtexte zu "L'estasi dell'oro" aus dem Film "Zwei glorreiche Halunken" und für das unbekannte Stück "I colori dell'amore", welches erstmals im Sommer 2021 aufgeführt wurde.

 Auf dem Album sind in fantastischen neuen Arrangements große Morricone-Hits zu hören wie "Your love" (aus "Spiel mir das Lied vom Tod"), "Se" ("If") und "Would he even know me now?" (aus "Cinema Paradiso") oder "Here's to you" (aus "Sacco & Vanzetti").

 Und es gibt berühmte Gäste auf dem Album: Stargeiger David Garrett bei "La Califfa" ("The Lady Caliph"), Cellist Hauser von 2Cellos bei "Se" und den herausragenden Trompeter Chris Botti in "Come sail away".

Das Album wurde in den Forum Studios in Rom aufgenommen, Marcello Rota dirigiert das Roma Sinfonietta Orchestra, welches seit seiner Gründung intensiv mit Ennio Morricone zusammengearbeitet hatte.

 

BartolomeyBittmann - Zehn

Seit zehn Jahren vertieft sich das Duo BartolomeyBittmann in die Entwicklung eines eigenen progressiven Repertoires für ihr, stark in der klassischen Musiktradition, verankertes Instrumentarium. Von Beginn an lag der Fokus der beiden Musiker auf Eigenkompositionen und auf dem Experimentieren mit neuen Spieltechniken für Cello, Violine und Mandola.

 Die musikalische Bandbreite erstreckt sich mittlerweile von wuchtigen Rock-Riffs und virtuos rasenden unisono Passagen, bis hin zu intimen Grooves und einfühlsamen Kantilenen.

Der Schwerpunkt liegt dabei stets auf der Suche nach der akustischen Essenz ihrer Instrumente, ohne Verwendung von Elektronik oder Effektgeräten.

 Um der Schnelllebigkeit unserer Zeit entgegenzuwirken, haben Matthias Bartolomey und Klemens Bittmann ihr Duo von Anfang an als Langzeit-Projekt geplant, wodurch sie ihr Zusammenspiel kontinuierlich perfektionieren und ihre musikalische Aussage in einer Vielzahl an gemeinsamen Konzerttourneen und intensiven Kompositionsphasen weiter konkretisieren.

 In ihrem neuen Programm „z e h n“ feiern die beiden Musiker ihr zehnjähriges Ensemble-Bestehen und präsentieren aktuelle Stücke, die zu einem großen Teil im Pandemie-Lockdown entstanden sind

Harry Styles – Harrys House

Es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Styles: Der britische Sänger und Songwriter kündigt sein drittes Solo-Album an. Die Platte soll am 20. Mai, erscheinen und den Titel „Harry’s House“ tragen.Der Titel soll in Anlehnung an Joni Mitchells Song „Harry’s House“ aus ihrem 1975er-Album „The Hissing Of Summer Lawns“ entstanden sein. Styles erzählte, dass er bereits zu den Aufnahmen seines „Fine Line“ -Albums im Jahr 2019 „in einem ziemlich großen Joni-Loch“ steckte und sprach sich als riesiger Fan ihrer 1971 erschienenen Platte „Blue“ aus. Styles‘ Album soll insgesamt 13 Tracks umfassen. 

Zucchero Discover

Zuccheros hoch antizipiertes Album „Discover“ ist ab dem 19. November erhältlich!

„Discover" ist das erste Coveralbum in Zucchero's beeindruckender Karriere, der zu diesem Anlass italienische und internationale Meisterwerke der Musik neu interpretiert hat.

Das Album vereint Zuccheros zwei wesentliche musikalische Einflüsse: die italienische, melodische Tradition und seine tiefsten afro-amerikanischen Wurzeln.  Zudem gibt es ein virtuelles Duett von Zucchero mit dem 1999 verstorbenen Lieddichter Fabrizio de André

 Auszug aus der Tracklist: Amore Adesso (No time for love like now), Canta La Vita (Let your love be known) backing vocals by Bono, Wicked Game, Ho Visto Nina Volare feat Fabrizio De André,  Everybody’s Got To Learn Sometime feat Ben Zucker (Bonus)

Jethro Tull. The Zealot Gene.

"The Zealot Gene", versucht in vielerlei Hinsicht, Konventionen in einer Zeit zu trotzen, in der das Geschäft, ein Tournee- und Aufnahmekünstler zu sein, noch nie mit mehr Unsicherheiten konfrontiert war. TULL-Bandleader Ian Anderson hat keine Bedenken hinsichtlich der Rolle, die der Mythos und die Themen des biblischen Geschichtenerzählens im lyrischen Inhalt des neuen Albums spielten:

 "While I have a spot of genuine fondness for the pomp and fairytale story-telling of the Holy Book, I still feel the need to question and draw sometimes unholy parallels from the text. The good, the bad, and the downright ugly rear their heads throughout, but are punctuated with elements of love, respect, and tenderness."

Adele – „30“ 

Das Album zeigt die Entwicklung eines Künstlers, der weiterhin unbeirrt neue Wege beschreitet. Über den Verlauf von 14 Tracks macht Ed eine Bestandsaufnahme seines Lebens und der Menschen, die ihn umgeben. Er erkundet die unterschiedlichen Formen von Liebe („The Joker And The Queen“, „First Times“, „2step“), Verlust („Visiting Hours“), Widerstandskraft („Can’t Stop The Rain“) und das Vaterdasein („Sandman“, „Leave Your Life“), während er zugleich seine Lebenswirklichkeit und Karriere verarbeitet („Tides“). Auch klanglich ist das Album vielseitig und unterstreicht Eds breite musikalische Palette, angefangen bei jenen gitarrengeprägten Tracks und soften Balladen, für die er bekannt ist.

 

ZAZ – „Isa“ 

Die erfolgreichste französische Sängerin auf der Welt? ZAZ! Drei Jahre nach ihrem letzten Album „Effet miroir” (Platz 3 in Deutschland) meldet sich die Musikerin  zurück. „Pour demain j’imagine un monde qui rimerait „Avec toi et moi”. Für morgen stelle ich mir eine Welt vor, die sich auf dich und mich reimt, singt ZAZ in ihrem neuen Song „Imagine” mit jener warmen, leicht heiseren Stimme, für die man sie weltweit kennt und liebt. ZAZ nutzte das letzte Jahr, um sich weiterzuentwickeln: Sie nahm Gesangs-, Theater- und Tanzunterricht, um aus ihrer Komfortzone herauszukommen. Zudem stellte sie ein neues Team zusammen, mit dem sie intensiv zusammenarbeitete, u.a. der holländische Produzent REYN. Gemeinsam nahmen sie sich die Zeit, jedem Song eine spezielle Farbtönung zu verleihen. „Isa” – ein Album auf das wir uns freuen dürfen!

Bryan Adams   „So happy it hurts“

Im Titelsong geht es um Freiheit, Unabhängigkeit, Spontaneität und um diesen Glücksrausch, den man bekommt, wenn die offene Straße vor einem liegt. Eine Reihe von flüchtigen Dingen im Leben, in denen jedoch das Rezept zum Glück schlummert.

Pippo Pollina „Canzoni Segrete“

Zwischen lyrischen Balladen, poetischen Protestliedern und mitreißenden Rocksongs: Auf seinem neuen Album verarbeitet der italienische Musiker die seltsame Pandemie und die veränderten Leidenschaften, Abschiede, Einsamkeit und Neuorientierung zu Liedern, die Stimmungen in Verse und Melodien packen. 

Falco – The Sound of Musik  

Am 19. Februar 2022 hätte der österreichische Superstar seinen 65. Geburtstag gefeiert. Grund genug, seiner mit einem Special-Album „The Sound Of Musik“ zu gedenken. Erstmals sind Falcos größte Hits chronologisch von 1981 bis 1998 auf CD erhältlich – von „Ganz Wien“, der „Kommissar“, „Maschine brennt“, „Roemer“, „Vienna Calling“, „Jeanny“, „The Sound of Musik“, „Emotional“, „Wiener Blut“ bis „Egoist“ und „Out Of The Dark“. Auf „The Sound Of Musik“ finden sich einige außergewöhnliche und seltene Versionen seiner Hits, so „Rock me Amadeus“ Extended Canadian/American Re-Edit oder eine 20 Sekunden längere Version von „Data de Groove“.

Red Hot Chili Peppers „Unlimited Love“

Erstmals seit 2006 ist auch Gitarrist John Frusciante wieder auf einer Platte der Peppers zu hören. Die 17 Tracks wurden von Rick Rubin produziert, darunter „Black Summer“. „Unser einziges Ziel ist es, uns in der Musik zu verlieren“, so die Band.

Avril Lavigne „Love Sux“ 

Das siebente Studio-album der Multi-Platin-Sängerin, Songwriterin, Designerin enthält insgesamt 12 Tracks, darunter  „Love It When You Hate Me“ oder „Bite Me“. Sie besinnt sich damit wieder auf ihre Pop-Punk-Wurzeln. Laut Lavigne die alternativste Platte, die sie je gemacht hat.

 

Abba. Voyage.

40 Jahre haben die Fans auf die Rückkehr der schwedischen Pop-Visionäre gewartet - jetzt ist es soweit: ABBA sind zurück - nach vier Jahrzehnten! Mit 'Voyage' präsentieren Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid ihr erstes neues Album seit 'The Visitors' aus dem Jahr 1981.

Als Vorgeschmack auf das womöglich größte Comeback der Musikgeschichte lieferten ABBA mit 'I Still Have Faith In You' und 'Don't Shut Me Down' bereits zwei Single-Vorboten ab. Aufgenommen wurden die neuen Songs in Bennys eigenem Studio Riksmixningsverket in Stockholm.  Seit ihrem Durchbruch mit 'Waterloo' vor über 45 Jahren zählen ABBA zu den größten Bands der Musikgeschichte:  Mit 'Voyage' beginnt nun das nächste Kapitel dieser einzigartigen Reise...